Wissen-ist-Macht.TV - Für ein glückliches und erfülltes Leben

Blickpunkte / 127 posts found

Wertschätzung für das was ist

Wertschätzung für das was ist

Als ich neulich beim Spaziergang mit meinem Hund durch die Gegend lief, fiel mein Blick auf eine weggeworfene Tüte eines Fastfood-Restaurants. Das goldene M lugte unübersehbar aus der Wiese neben der Straße. Irgendein Ignorant oder irgendeine Ignorantin hatte sie wohl aus dem Auto geworfen. Eine bequeme und durchaus verbreitete Art der Müllentsorgung. Aber mir geht es heute gar nicht mal nur um die Umweltverschmutzung, sondern um die Wertschätzung, die wir dem Wohlstand entgegen bringen, in dem wir leben.
Auf der Suche nach Form und Struktur

Auf der Suche nach Form und Struktur

Sicher sind Ihnen auch schon mal diese Tests begegnet, bei denen aus scheinbar willkürlich verteilten Strichen, Punkten und Flecken plötzlich eine Kuh oder eine andere Form sichtbar wird, nachdem sie Ihnen von jemand gezeigt wurde. Oder das Bild der alten Hexe, in dem auch das einer jungen Frau versteckt ist. Je nachdem auf was man achtet erscheint die Hexe oder die junge Frau. Sobald man diese Formen einmal entdeckt hat, sieht man sie immer wieder, wenn man das Bild betrachtet.
Erfolg oder Misserfolg? Wie Sie Aufmerksamkeit und Absicht richtig für sich einsetzen

Erfolg oder Misserfolg? Wie Sie Aufmerksamkeit und Absicht richtig für sich einsetzen

Bei zahlreichen Begegnungen mit Lesern und Zuschauern, werde ich immer wieder gefragt, was ich für die wichtigste Eigenschaft halte, die erfolgreiche Menschen gemeinsam haben. Was bringt den Einen überdimensionalen Erfolg und was lässt Andere immer wieder gnadenlos scheitern? Diese Frage beschäftigte wohl schon die Erfolgsuchenden aller Zeiten - oder zumindest seit den Zeiten, in denen man begann, nach persönlichem Erfolg zu streben. Ganz so lange ist das ja noch gar nicht her, wenn man es genau nimmt.
Liebe ist ein chemischer Vorgang - Ist das wirklich so?

Liebe ist ein chemischer Vorgang – Ist das wirklich so?

Schon seit Längerem ist die Wissenschaft zu der Erkenntnis gekommen, dass es Liebe, so wie wir sie uns vorstellen, nicht gibt. Liebe sei einfach ein chemischer Vorgang, den die Natur in uns angelegt hat, damit wir die eigene Art erhalten. Nach gewissen urzeitlichen Prinzipien wählen wir auf diese Weise unsere Partner aus und entwickeln Gefühle für sie, die durch entsprechende chemische Vorgänge in unserem Körper ausgelöst werden. Eine rein wissenschaftliche Abhandlung also?
Sie müssen aufhören müssen zu müssen

Sie müssen aufhören müssen zu müssen

Für viele Menschen sieht der Alltag wie folgt aus: Sie müssen Geld verdienen. Dafür müssen Sie Opfer bringen. Sie müssen zumindest einen Teil Ihrer frei verfügbaren Zeit opfern, einen Teil Ihrer Träume, einen Teil Ihrer Familienzeit, einen Teil Ihrer Energie und last but not least, einen Teil Ihrer Selbstbestimmung oder sogar Ihrer Bestimmung.
Blinde Hilfe schadet nur

Blinde Hilfe schadet nur

Schon früh in unserer Kindheit lernen wir unseren Fokus auf das zu richten, was schief läuft, bzw. was noch nicht funktioniert. Dinge, die klappen, setzen wir voraus, zumindest wird die Latte sofort höher gesetzt, wenn wir ein Ziel erreicht haben. Spätestens in der Schule werden dann die besten Noten für die Schüler vergeben, welche die wenigsten Fehler machen. Im Diktat steht dann beispielsweise nicht 395 Worte richtig geschrieben, sondern da steht dann 8 Fehler.
Traumdiebe

Traumdiebe

Wir alle haben Träume. Manche von uns glauben fest an deren Erfüllung, andere haben den Glauben daran bereits verloren und bei einigen glimmt wenigstens noch ein Fünkchen Hoffnung, dass sich irgenwann eine Chance bieten wird, sich seine Träume doch noch zu erfüllen. Allerdings ist es dazu oft nötig, sich mit einer ganz besonderen Variante der Gattung Mensch zu beschäftigen - dem Traumdieb.
Der Hühnerblick

Der Hühnerblick

Menschen betrachten sich gerne als die Krone der Schöpfung und sie bestehen darauf, dass sich die ganze Welt an ihren Bedürfnissen und Ängsten auszurichten hat. Manche behaupten sogar, der Schöpfer des Universums hätte sie nach seinem Ebenbild geschaffen.