Wissen-ist-Macht.TV - Für ein glückliches und erfülltes Leben

Hubert Möhrle – der innerste Wesenskern von Mensch und Erde

Nicht nur bei den Lebensmitteln soll heute alles möglichst schnell verfügbar sein und kosten darf es auch nichts, oder möglichst wenig. Schließlich sind wir ja nicht blöd, sagt uns die Werbung. Bei so wenig Wertschätzung darf man sich nicht wundern, wenn man dann letztendlich von einem Lebensmittelskandal in den nächsten rutscht.

In so einer Zeit mutet es fast schon romantisch an, wenn jemand von nachhaltiger Bewirtschaftung des Landes spricht und das auch noch mit dem seelischen Gleichgewicht in Verbindung bringt. Trotzdem geht Hubert Möhrle auf seinem Möhrlehof mit Humisal einen ganz eigenen Weg. Und er ist bestrebt sich und seine Ansätze wieder in Einklang mit der Natur und den natürlichen Kräften zu bringen.

Humisal ist dabei ein ganzheitliches Konzept und Hubert Möhrle bietet auf seinem Hof nicht nur qualitativ hochwertige Produkte an, sondern auch außergewöhnliche Seminare für Unternehmen, aber auch für Privatleute. Das Ganze beruht auf dem innersten Wesenskern des Menschen und dem innersten Wesenskern der Erde. Was es damit auf sich hat und wie dieser Ansatz den Menschen helfen kann, darum geht es in diesem Interview.

Erfahren Sie in diesem Beitrag unter anderem:

  • wie Hubert Möhrle von seinem ursprünglichen Plan, Pfarrer zu werden wieder abkam und in der Landwirtschaft gelandet ist
  • welches Erlebnis ihn auf den Weg gebracht hat
  • wie er dabei mit Schwierigkeiten und Widerständen umgegangen ist und generell mit solchen Herausforderungen umgeht
  • warum ihn auch seine gesundheitliche Herausforderung auf den Weg gebracht hat
  • warum es ihn immer wieder wundert, wie die Menschen erwarten können, dass etwas Gesundes herauskommt, wenn man Gift auf die Felder ausbringt
  • wie das Humisal-Konzept aus seinem Wissen entstanden ist
  • inwiefern es darum geht, sein wahres Wesen wieder zu erkennen und warum wir den Zugang zu diesem Wesenskern verloren haben
  • was die beiden großen Kriege des letzten Jahrhunderts damit zu tun haben
  • warum sich diese auch noch auf heutige Generationen auswirken
  • warum die Menschen eine tiefe Sehnsucht nach diesem innersten Wesenskern haben und wie unterschiedliche Gruppen sich diese Sehnsucht zunutze machen
  • was dieser innerste Wesenskern des Menschen mit dem innersten Wesenskern von Mutter Erde verbindet
  • welches negative Erlebnis für Hubert Möhrle den Ausschlag für die Entwicklung von Humisal gegeben hat
  • welche Partnerschaft mit der Elementarwelt er dabei zu Grunde gelegt hat und warum diese bis in den wirtschaftlichen Bereich hinein reicht
  • wie man mit Humisal wieder in seine Ordnung kommt und wie man damit an den Ursachen, den seelischen Altlasten arbeitet
  • wie diese seelischen Altlasten im Zusammenhang mit Höfen und Unternehmen zum Ausdruck kommen und wie man sie dort behandeln kann
  • wie Hubert Möhrle bei Unternehmen vorgeht, die seine Dienste in Anspruch nehmen
  • warum dadurch sogar Mobbing aus dem Unternehmen verschwinden kann
  • warum er an ein soziales Selbstregulativ glaubt und was es damit auf sich hat
  • wie er diese Umstände mit dem sechsten Kondratieff in Zusammenhang bringt
  • was diesen nächsten Kondratieff einleiten wird
  • ein weiterer Schwerpunkt von Hubert Möhrles Arbeit ist dem Wasser und der Verbesserung und Belebung des Wassers gewidmet
  • welche Bedeutung der Biographiearbeit bei seiner weiteren Arbeit mit Menschen zukommt und wie er dabei vorgeht
  • was es mit der Arbeit mit Elementarwesen dabei auf sich hat
  • warum er Verständnis hat, wenn nicht alle Menschen seine Arbeit verstehen, oder verstehen wollen
  • wie er die Entwicklung der Landwirtschaft in Zukunft generell sieht und welche Gefahren darin lauern
  • warum die industrialisierte Landwirtschaft der Schöpfung zuwiderläuft
  • warum er glaubt, dass Chemie in der Nahrung nichts verloren hat
  • warum in der heutigen Nahrung dadurch häufig kein Leben mehr steckt, das uns eigentlich ernährt, nicht die reine Materie
  • warum Menschen verhungern, wenn doch genug für alle da ist und was zerstörerische Kräfte damit zu tun haben
  • wie Landwirte dem Zwang zur Größe entgehen können und was die regionale Direktvermarktung und pfiffige Ideen damit zu tun haben
  • warum der Weg zu sich selbst oft der weiteste Weg überhaupt ist
  • und vieles mehr

Sie können hier auf dem Möhrlehof Ihre Ziele erleben, noch bevor Sie sie selbst formuliert haben, sagt Hubert Möhrle, und er meint damit die besondere Atmosphäre und Schwingung, die dort vorherrscht. Gemeint ist damit auch, dass man zunächst mal wieder in Resonanz mit seinem tiefsten inneren Wesenskern kommen sollte, um seinen wahren Weg zu finden.

Wir geben diese Empfehlung gerne weiter und wünschen Ihnen maximale Erfolge beim Kontakt mit Ihrem innersten Wesenskern und dem Versuch, diesen in Harmonie mit dem großen Ganzen auszuleben.

Alles Gute und
bis bald
Ihr
Gerd Ziegler

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank, dass du unsere Inhalte geteilt hast.

Sind wir schon verlinkt?

Weiter unten findest du unsere Profile in den Sozialen Medien