Wissen-ist-Macht.TV - Für ein glückliches und erfülltes Leben

Heilung auf allen Ebenen – Tom Peter Rietdorf im Interview

Heilung ist und bleibt ein heikles Thema, und wenn jemand von sich sagt, er sei ein Heiler, dann wirkt das auf die Einen eher suspekt und sie reagieren mit Misstrauen. Andere sind fasziniert und schöpfen daraus Hoffnung. Das Handauflegen und sonstige Verfahren, die mit geistiger Heilung einhergehen, bewegen sich in der Wahrnehmung der Menschen immer an einer fließenden Grenze zwischen Hilfe und Täuschung. Abhängig auch davon, welche Überzeugungen und Erfahrungen ein Mensch bereits gesammelt hat.

Unser Interviewpartner, Tom-Peter Rietdorf, ist so ein Heiler und er glaubt nicht, die allein selig machende Wahrheit für sich gepachtet zu haben, sondern sucht den Schulterschluss mit allem was dem Menschen hilft.

“Schulmedizin und geistiges Heilen muss Hand in Hand geschehen”, sagt er. Aber kann das funktionieren? Und wenn ja, wie? Was hat es mit der Heilkraft des Menschen auf sich und hat diese Heilkraft jeder? Darum, und um einige Fragen mehr, geht es in dieser Ausgabe von "1000 Sekunden Wissen & Inspiration."

Den Ausbildungsberuf "Heiler" findet man so nicht, und auch sonst ist dieser Begriff allen möglichen Interpretationen ausgesetzt. Tom Peter Rietdorf versteht sich als Heiler im ganzheitlichen Sinne, der nicht nur im gesundheitlichen Bereich arbeitet, sondern auch bei Beziehungen und anderen Zusammenhängen des Lebens. Der gelernte Betriebswirt weiß, dass Heilung im geistigen, spirituellen Sinne, oft Misstrauen und Zweifel auslöst, gerade bei Schulmedizinern.

Tom-Peter Rietdorf Heiler, Heilung auf allen EbenenEr sagt aber, dies ist seiner Erfahrung nach nur der Fall, wenn man diese Heilungsansätze in der mystischen Ecke belässt, statt sie auch logisch einzubinden. Deshalb arbeitet er begleitend zur Schulmedizin, manchmal im Hintergrund geduldet, manchmal aber auch eingebunden in die Behandlung.

Das Thema Krebs und andere Schwersterkrankungen liegt ihm dabei besonders am Herzen, auch weil er innerhalb seiner Familie selbst Erfahrungen damit sammeln musste. Tom Peter Rietdorf versteht seine Arbeit auch deshalb als Komplementär-Medizin, also als ergänzenden Ansatz bei der Heilung von Menschen.

Er sagt, letztlich sind es immer ungelöste, unverarbeitete Konflikte, die Krankheiten in uns auslösen und die oft durch die Lösung des Konflikts auf unbewusster Ebene behandelt werden können. Aber es braucht oft eben auch die Schulmedizin, die den Körper im bereits eingetretenen Krankheitsfall behandelt. Sonst kann es sein, die Wende im Krankheitsverlauf kommt nicht mehr rechtzeitig zum Tragen.

Immer mehr Menschen, aber auch immer mehr Mediziner, denken heute nicht mehr nur in den funktionellen Dimensionen des Körpers, wenn es um Heilung geht. Und wahrscheinlich lassen wir in diesem Bereich noch viel Potential ungenutzt, indem wir uns einseitig ausrichten.

Wir wünschen Ihnen den Erhalt, oder die Wiedererlangung Ihrer Gesundheit und bestmögliche Hilfe, sofern benötigt, unabhängig von Berührungsängsten und Vorbehalten. Die Gesundheit gehört zu den Dingen in unserem Leben, die wir leider viel zu oft erst zu schätzen wissen, wenn sie uns abhanden gekommen ist.

Alles Gute und
bis bald
Ihr
Gerd Ziegler

Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank, dass du unsere Inhalte geteilt hast.

Sind wir schon verlinkt?

Weiter unten findest du unsere Profile in den Sozialen Medien