Anna Scheps - Mit Musik kann man Vieles bewegen
Wissen-ist-Macht.TV - Für ein glückliches und erfülltes Leben

Anna Scheps – Mit Musik kann man Vieles bewegen

[easy-social-share buttons="facebook,twitter,google,pinterest,linkedin,stumbleupon,reddit,xing,whatsapp" counters=1 counter_pos="inside" hide_names="force" fullwidth="yes"]

Zumindest hat die Musik einiges in dem Leben von Anna Scheps bewegt. Die Pianistin wurde in eine Moskauer Musikerfamilie hineingeboren - die Musik wurde ihr also quasi direkt in die Wiege gelegt. Folgerichtig war sie bereits mit sechs Jahren am Peter Tschaikowsky Konservatorium in Moskau - der zentralen Musikschule für hochbegabte Kinder. Das war der Beginn eines äußerst erfolgreichen, musikalischen Werdegangs. Diesen Weg setzte Anna Scheps auch 1992, nach dem Umzug nach Deutschland, fort.

Anna Scheps ist danach in vielen Konzertsälen der Welt aufgetreten und hat sich dort einen Namen gemacht. Trotzdem hat sie die Musikkarriere 2003 erst mal in die zweite Reihe verbannt, als ihr erstes Kind zur Welt kam. Heute ist die mittlerweile dreifache Mutter wieder dabei beide Berufungen erfolgreich zu gestalten - die der Pianistin und die der Mutter.

Nach ihrem Neustart 2010 ist ihr sehr wichtig, auch der jüngeren Generation einen Zugang zur klassischen Musik, oder wenigstens zur Vielfalt der Musik zu schaffen. Eines ihrer Projekte heißt deshalb Piano meets Movie. Hier möchte Anna Scheps über die Filmmusik das Interesse des jüngeren Publikums gewinnen und es bei der Gelegenheit auch für die klassischen Werke begeistern.

In diesem Interview haben wir uns mit ihr darüber unterhalten, was es bedeutet diesen Weg zu gehen, der natürlich einiges an Disziplin und Fleiß erfordert. Und es war interessant zu erfahren, wie Sie die Zukunft der klassischen Musik einschätzt und welche Bedeutung der Musik allgemein zukommen wird.

Erfahren Sie darüber hinaus unter anderem:

  • wie Anna Scheps ihren Weg als Musikerin von Kindesbeinen an erlebt hat
  • ob ihr auch mal Zweifel kamen, was genau sie machen wollte
  • was sie über den Umgang mit den eigenen Talenten sagt
  • mit welchen Schwierigkeiten und Hindernissen sie zu kämpfen hatte und wie sie generell mit solchen Herausforderungen umgeht
  • ob die Musik für sie manchmal auch ein Fluchtpunkt ist
  • was hinter der scheinbar leichten Karriere steckt und wie der Alltag einer Pianistin aussieht
  • wie sie ihre Berufung als Mutter von drei Kindern und Ihre Musikkarriere unter einen Hut bringt und welche organisatorischen Herausforderungen damit verbunden sind
  • welche Rolle die Disziplin für ihre Karriere, aber auch für ihr Leben spielt
  • was Anna Scheps mit ihrem Leitsatz "Mit Musik lässt sich vieles bewegen" genau meint
  • warum sie mit ihrem Vater übereinstimmt, der die Ansicht vertritt, es gäbe keine schlechte Musik
  • warum die Wertschätzung für die Musik heute häufig geringer ist als früher
  • warum Musik mehr ist als Noten abzuspielen
  •  was sie meint, wenn sie sagt Musik sei ein Mittel um mit Menschen zu kommunizieren
  • was ihre Professorin Ruth Nye an der Yehudi-Menuhin-School in London über sie gesagt hat und welche Rolle sie in der Karriere von Anna Scheps gespielt hat
  • warum jedes Musikstück einzigartig ist und immer auch ein Stück weit der Interpretation des Künstlers unterliegt
  • welche veränderten Rollen und Bedeutungen der Musik im Lauf der Zeit zukommen
  • warum Musik nicht mehr so stark der Abgrenzung der Generationen dient, wie früher
  • was sie zum Thema Mischformen der Musik, wie zum Beispiel Rock meets Classic o. ä. sagt und warum das in der Klassik immer noch ein umstrittenes Thema ist
  • warum es ihr wichtig ist, dass auch die Jugend wenigstens noch in Kontakt mit der klassischen Musik kommt
  • wie sie bei ihrem Projekt Piano meets Movie den Bogen von Filmmusik zu Rachmaninov, Beethoven und Bach spannt
  • was sie über das natürliche Interesse von Kindern an der Musik sagt und warum bei so wenigen die dauerhafte Freude am Musik machen geweckt werden kann
  • was sie antreibt und motiviert und wie sie auf ihre Ziele zugeht

und vieles mehr

Anna Scheps sagt, herauszufinden was man eigentlich will im Leben und wer man ist, das sind die zentralen Fragen, die jeder für sich beantworten muss. Das klingt zunächst einfach und leicht, braucht in der Realität aber einiges an Zeit und intensivem Nachdenken. Dennoch ist die Klarheit über diese Fragen die Basis für die Gestaltung des eigenen Lebens, gefolgt von dem unerschütterlichen Glauben an sich selbst.

Dem können wir wenig bis gar nichts hinzufügen und das ist auch nicht nötig. Lassen Sie sich von diesem Interview und dem Rat im letzten Absatz inspirieren und gehen Sie Ihren Weg. Wir wünschen Ihnen maximalen Erfolg dabei.

Bis bald
Ihr
Gerd Ziegler

IMG-20150523-WA0000PS:
Die CD, über die wir im Interview gesprochen haben finden Sie hier bei Amazon:
Anna Scheps - Dances, Poems, Fairy Tales - Klavierwerke von Liszt, Schubert, Medtner

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.